Mit der Online-Petition „Mach die Welle für Menschen mit Rheuma“ setzt sich der Landesverband Hamburg e.V. der Deutschen Rheuma-Liga landesweit für alle Rheuma-Patienten ein, die seit Beginn der Corona-Pandemie auf einen für Sie extrem notwendigen Therapiebaustein verzichten müssen: das Funktionstraining.

Um mehr Aufmerksamkeit auf die Situation rheumakranker Menschen zu lenken, haben alle Selbsthilfeverbände der Deutschen Rheuma-Liga eine Online-Unterschriftenaktion initiiert. Mit Ihrer Unterschrift können Sie unsere Petition an den Bundesgesundheitsminister Spahn unterstützen.

Die Online-Petition wird in den sozialen Netzwerken durch eine Protestwellen-Challenge begleitet. Nutzer posten bei Facebook- und Instagram-Videos, in denen sie die Welle für Menschen mit Rheuma machen. So verbreiten sie die Petition und regen zum Mitmachen an.

Wir haben uns bereits mit einem Video auf der Facebookseite des Bundesverbandes beteiligt.

 

Auf der hier verlinkten Website des Bundesverbandes finden Sie Infos, wie Sie einfach an der Protestwellen-Challenge teilnehmen können.

Machen Sie mit und helfen Sie, unseren drängenden Forderungen Gehör zu verschaffen!