Funktionstraining

Aktuell:

Unsere Kurse laufen wieder an - sofern alle Rahmenbedingungen es zulassen!

Wir verfolgen mit Erleichterung die positive Entwicklung der Corona-Lage in Hamburg und planen alle notwendigen Schritte, um möglichst viele Gymnastikkurse wieder anlaufen lassen zu können.

Inwieweit Ihr Kurs demnächst wieder starten kann, hängt von mehreren Faktoren ab. Grundvoraussetzung ist immer die Zugänglichkeit der Therapiestätten. Hier zeigt sich, dass viele Therapiebäder weiterhin geschlossen sind.

Für alle Kurse gilt, dass wir Sie rechtzeitig informieren und vorab über die weiterhin besonderen Teilnahmebedingungen informieren. Die Teilnahme wird für vollständig geimpfte, genesene, und getestete Kursteilnehmer (analog den allgemein bekannten Regelungen) möglich sein. Ebenso gelten weiterhin die allgemeinen "AHA+L"-Schutzregeln.  
Warten Sie daher bitte auf unsere Post - wir werden alle  Kursteilnehmer per Telefon, E-Mail oder Post informieren. Ebenso teilen wir Ihnen wieder (sobald möglich) einen konkreten Termin mit, wenn es wieder mit der Gymnastik losgehen kann. Sofern alle Rahmenbedingungen (Therapiestätte, Therapeut, Kosten) es zulassen, werden die Kurse sukzessive wieder aufgenommen.


(Stand 21.7.2021)

 

Funktionstraining - mobil gegen Rheuma-Schmerz

"Wer rastet, der rostet", heißt es im Volksmund. Dies gilt für rheumakranke Menschen umso mehr. Auch wenn die Gelenke schmerzen, müssen sie in Bewegung gehalten werden, sonst verschlimmert sich der Zustand. Dies gilt für Arthrose genauso wie für entzündliche Gelenkerkrankungen.

Training für rheumakranke Gelenke

Das Funktionstraining wurde von Krankengymnastik-Experten in Zusammenarbeit mit der Deutschen Rheuma-Liga entwickelt. Spezielle Übungen dienen dazu, die kranken Gelenke in ihren Funktionen beweglich zu halten, sie zu fördern ohne zu überfordern. Bewegung ohne Belastung ist das Prinzip.

Das Funktionstraining findet entweder im warmen Wasser (Warmwassergymnastik) oder als Gymnastik im Raum (Trockengymnastik) statt.

Das erwartet Sie

  • Offene, sympathische Gruppen von Gleichgesinnten
  • Verlässliche, fortlaufende Angebote
  • Trainingseinheiten im warmen Wasser oder im Raum
  • Fachkundige Anleitung nach neuesten medizinischen und krankengymnastischen Erkenntnissen

Die Therapeuten sind gut geschult im Umgang mit rheumatischen Menschen und nehmen regelmäßig an Fortbildungen zu Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises teil. Dadurch ist es ihnen möglich, gezielt auf individuelle Beschwerden einzugehen.

So können Sie am Funktionstraining teilnehmen

Sie benötigen eine ärztliche Verordnung. Informationen dazu erhalten Sie in der Geschäftsstelle des Landesverbandes Hamburg der Rheuma-Liga. Das Funktionstraining findet in der Regel einmal pro Woche statt. Die Kurse sind fortlaufend, ein Einstieg ist im Allgemeinen jederzeit möglich. Die Finanzierung des Funktionstrainings kann für einen begrenzten Zeitraum von den Krankenkassen übernommen werden.
Danach heißt es: Weitermachen, aber selbst bezahlen.

In folgenden Regionen des Stadtgebietes Hamburg führen wir Funktionstraining durch:

Warmwassergymnastik:

  • Alsterdorf
  • Bergedorf
  • Winterhude/ City Nord
  • Eidelstedt
  • Farmsen
  • Langenhorn
  • Lokstedt
  • Marmstorf
  • Poppenbüttel
  • St. Georg

Trockengymnastik

  • Alsterdorf
  • Altona
  • Bahrenfeld
  • Bergedorf
  • Eilbek
  • Farmsen
  • Klein Flottbek/Hochkamp
  • Niendorf
  • Osdorf

Die Kurse sind zum Teil sehr stark belegt. Wir bitten freundlich um Verständnis, dass bei Neuanmeldungen nicht immer sofort ein Platz in der gewünschten Region belegt werden kann.

Mit diesem Formular-Nr.56 kann jeder niedergelassene Arzt das Funktionstraining ganz einfach verordnen: